Ohne Sonne geht gar nichts!

11.10.2016

Letzte Woche haben wir uns endlich genauer mit Solartechnik beschäftigt.

tierisch sonnig 04.10.2016

Doch wie genau funktioniert eigentlich Solartechnik

Das haben wir uns letzte Woche angeschaut. Aber bevor es losging, haben wir Tobias erst einmal berichtet, was wir letztes Mal gemacht haben - der war da nämlich auf Klassenfahrt, als wir unseren Foto-Workshop hatten. 

Dann haben wir uns mit der Theorie zur Solartechnik beschäftigt: Wenn die Sonne auf Solarzellen scheint, werden die Sonnenstrahlen in Energie umgewandelt. Ohne Sonne geht's also nicht - ohne Motor aber übrigens auch nicht!

Danach wurde es praktisch: Wir haben uns Solarmodelle geschnappt und erst einmal genau angesehen. Jedes Modell war anders, wie unten zu sehen ist.  

Mit den Solarmodellen sind wir dann aber raus gegangen und haben sie ausprobiert. Zum Glück schien die Sonne!

tierisch sonnig 04.10.2016

Solarmodell auf Rädern

Yanniks Solarmodell fuhr leider nicht, weil es zu schwer war.

Wenn man es sich genau anguckt, sieht man, dass sich in der Mitte Metallplatten und eine Metallstange befinden. Die Räder aus Holz machen es noch schwerer. Da half auch die Sonne nichts!

tierisch sonnig 04.10.2016

Das schnellste Modell...

... war das Solar-Fahrzeug von Lisa (links). Denn wie man sehen kann, ist dieses Solarmodell viel kleiner und daher auch viel leichter als die anderen.

Der Sieg unseres kleinen Solarmodell-Rennens war Lisa damit sicher - Annika (mitte) und Emma F. (rechts) hatten keine Chance! 

Nächste Woche gibt's mehr zum Thema Solartechnik aus dem Museum. Die Fotos für diesen Beitrag haben Yanneck und Stephan gemacht, der Text ist von Emma W.