MINT

phanTASTISCHE Objekte für das phanTECHNIKUM

praxisorientierter Unterricht im Rahmen der Junior Ingenieur Akademie


Projektpartner

  • Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar
  • Technisches Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern GmbH
  • Hochschule Wismar
  • Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren
  • Solarzentrum Wietow

Förderer

Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest

Ziel

Wirtschaft und Wissenschaft beklagen einen Engpass an naturwissenschaftlich-technisch qualifizierten Fachkräften. Unterricht und Lehre in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) müssen an der Schule verbessert werden, um Schülerinnen und Schüler so früh wie möglich mit den MINT-Themen vertraut zu machen und Begeisterung zu wecken. Wenn Kinder zu Tüftlern werden und Schüler das schuleigene Windrad selbst installieren, dann ist einer der ersten Schritte geschafft. Ziel des Projektes ist es, interessierte Kinder und Jugendliche zu fördern bzw. sie an die MINT-Fächer heranzuführen und sie dafür zu begeistern. Dazu sollen verschiedene Partner zusammengeführt, außerschulische Lernorte aufgebaut und ausprobiert, Themen des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts sehr praxisnah vermittelt werden. Das zweijährige Modellprojekt ist dazu gedacht, Projektpartnerschaften aufzubauen, so dass diese in Zukunft den MINT-Klassen der Hansestadt Wismar und des Landkreises Nordwestmecklenburg einen regelmäßigen einjährigen oder zweijährigen Kurs anbieten können.    

Projekt

Wind nutzen und nicht nur Strom erzeugen. Schüler und Schülerinnen setzen sich mit der Problematik regenerativer Energien auseinander, kreieren eigene Windradmodelle und bauen funktionstüchtige (kleine) Windkraftanlagen. Fantastische Objekte sind ausdrücklich erwünscht. Ein Siegermodell wird vom phanTECHNIKUM übernommen und Teil der Ausstellung auf dem Vorplatz des Museums.  

Beteiligte

Gehart-Hauptmann-Gymnasium, phanTECHNIKUM - Technisches Landesmuseum MV, Freie Mitarbeiter und Partner: Juliane Umbreit, Wolfgang Dörk (Hochschule Wismar) Klaus Rathsack (Ehrenamt am phanTECHNIKUM, Norbert Burmeister (Ehrenamt am phanTECHNIKUM)